Freundschaft Plus: Wie läuft das Modell „Friend with Benefits“ ab und kann es denn auf Dauer funktionieren?

2011 erschien der Film „Friends with Benefits“ und hat das inszeniert, was schon seit längerer Zeit in der Gesellschaft Einzug genommen hatte: Die Freundschaft Plus. Aber ist dieses Modell wirklich ein Upgrade zur klassischen Affäre?

Sowohl die 21-jährige Janine als auch der 28-jährige Ben haben in der Vergangenheit und unabhängig voneinander eine Freundschaft mit Vorzügen gehabt. Ihre Ansichten sind komplett unterschiedlich, wenn es darum geht, ob dieses Modell Sinn macht. Während Janine in Zukunft gerne auf diese Erfahrung verzichtet, ist Ben von einer Freundschaft Plus angetan. Warum die beiden verschiedener Meinung sind, erfährst du in diesem Artikel.

Kleiner Tipp vorweg: Über Casual Dating Apps findest du am schnellsten eine Freundschaft Plus. Im Folgenden unsere Empfehlungen für Österreich.



Testergebnisse

Bekannteste Sexdating App in Österreich

Wenn es um Sexdating geht, ist C-Date die mit Abstand bekannteste App in Österreich. Das Webportal und die dazu passende App ist für Frauen und Männer gedacht, die auf der Suche nach einem Sexdate oder einer sexuellen Affäre sind.

Beliebte und Bekannte Sexdating Seite

Durch Werbung im TV wurde die Sexdating Seite Fremdgehen69 in Österreich bekannt. Dort können sich Männer und Frauen treffen, die in Puncto Liebe nach Abwechslung suchen. Einige Nutzer daten sich real, andere nur vor der Webcam.

Beliebte Casual Dating Seite in Österreich

The Casual Lounge gehört in Österreich zu den bekanntesten und heißesten Casual Dating Websites überhaupt. Geschaffen, um Frauen und Männer zusammenzuführen, die Lust auf Gratis Sex haben, ohne weitere Verpflichtungen.

Größte Sex-Community in Österreich

Joyclub gehört zu den bekanntesten Portalen für Erotik-Dating im deutschsprachigen Raum.


Was steckt hinter der Freundschaft Plus?

Die Freundschaft Plus ist weder eine Beziehung, da dafür die Gefühle fehlen und auch keine Affäre, da der Name schon impliziert, dass eine Freundschaft die Grundlage für dieses Modell ist. Sie ist vielmehr eine bunte Mischung und so etwas wie der Mittelweg.

Was sie Freundschaft Plus genau?

Eine Freundschaft Plus oder auch Freundschaft mit Vorzügen. Die Beteiligten führen dabei eine Freundschaft, in der sie gemeinsam lachen, gemeinsame Interessen und Hobbies verfolgen und Spaß miteinander haben. Andererseits haben sie Sex wie in einer Beziehung, ohne eine zu führen. Der Grund: Es gibt keinerlei gegenseitige Verpflichtungen!

Janina: „Nachdem mein Ex mich verlassen hatte, wollte ich keine neue emotionale Bindung, aber auch nicht auf Sex verzichten. Um ehrlich zu sein, habe ich mir das Ganze wesentlich einfacher vorgestellt. Meine Wahl fiel auf einen Freund, den ich schon länger kannte und den ich irgendwie schon immer ziemlich heiß fand. Da wir aufgrund unserer Freundschaft eine gesunde Vertrauensbasis hatte, war es leicht, gemeinsam im Bett zu landen. Was ich aber nicht ahnen konnte: Das Kuschelhormon würde mir dabei einen gewaltigen Strich durch die Rechnung machen.

Ben: „Ich wollte keine Verpflichtungen eingehen und genau an dem Punkt erschien mir eine Freundschaft Plus unglaublich verlockend. Mir gefiel der Gedanke, einfach flirten zu können und Dates zu vereinbaren, ohne dabei willkürlich mit Frauen zu schlafen. Deshalb erschien mir die FwB (Redaktionelle Anmerkung: FwB = Friends with Benefits) als nahezu perfekt für meine Wünsche. Den Sex und die Emotionen auseinanderzuhalten, gelang uns auch wirklich gut. Vielleicht, weil meine F+ und ich schon vorher über längere Zeit befreundet waren.“

Sowohl Janina als auch Ben haben ihre Freundschaft Plus im näheren Bekannten- oder Freundeskreis gefunden. Etwas, was gerade bei jungen Menschen keine Seltenheit ist. Sei es auf dem Uni-Campus oder Freundeskreis – die Möglichkeiten sind offensichtlich vorhanden. Aber was, wenn sich im näheren Umfeld niemand für eine Freundschaft mit gewissen Vorzügen finden lässt? Selbst dann besteht die Chance, jemanden dafür kennenzulernen.  


Unsere Empfehlung: C-Date
Bekannteste Sexdating App in Österreich

Wenn es um Sexdating geht, ist C-Date die mit Abstand bekannteste App in Österreich. Das Webportal und die dazu passende App ist für Frauen und Männer gedacht, die auf der Suche nach einem Sexdate oder einer sexuellen Affäre sind.



Eine Freundschaft Plus finden: Wie funktioniert das?

Entweder eine Freundschaft mit besonderen Vorzügen entwickelt sich oder es wird online nach ihr gesucht. Gerade Dating-Apps á la Tinder oder Casual Dating Seiten eignen sich dafür. Aber auch Studenten Apps wie Jodel werden von Männern und Frauen genutzt, die auf der Suche nach einer Mischung aus Freundschaft und Erotik sind.

Auf Tinder suchen über 60 Prozent der männlichen Nutzer nach einer Freundschaft Plus oder einem One-Night-Stand. Aber nicht nur die Männerwelt hat Gefallen an diesem Modell gefunden. Auch die Frauenwelt sucht vermehrt und vor allem gezielt nach dieser lockeren Freundschaft.

Janina: „Vertrauen ist mir echt wichtig, weshalb ein Fremder für eine F+ niemals infrage gekommen wäre. Deshalb fiel meine Wahl auch auf einen Freund, zu dem ich schon eine gesunde Vertrauensbasis hatte. Ein paar meiner Freundinnen haben mir allerdings auch schon erzählt, dass sie ihren besonderen Kumpel online gefunden haben. Sie wollten es nicht riskieren, dass durch das Arrangement die Freundschaft am Ende in die Brüche geht.“

Ben: „Viele meiner Freunde hatten nicht den blassesten Schimmer, was eine Freundschaft Plus wirklich bedeutet. Über Tinder suchen sie angeblich genau das, haben aber im Endeffekt nur das Bedürfnis, einen wegzustecken. Dass es bei einer Freundschaft Plus auch im die Aspekte einer richtigen Freundschaft geht, war vielen nicht geläufig. Hat die Frau mal keine Lust auf Sex, dann kann sie auch direkt zu Hause bleiben und braucht gar nicht zu einem gemeinsamen Filmabend zu erscheinen.

Der Punkt, den Janine anspricht, ist sehr wichtig. Aus einer funktionierenden platonischen Freundschaft eine Freundschaft Plus zu machen, ist immer ein heikles Thema. Geht es nach hinten los, kann es durchaus passieren, dass auch die Freundschaft in die Brüche geht. Etwas, was auch für den Fall gilt, wenn am Arbeitsplatz nach so einem Arrangement gesucht wird.

Zu diesem Thema haben sich sogar schon Experten geäußert und raten dringend davon ab, eine Freundschaft Plus mit jemandem aus der Arbeit einzugehen. Scheitert der Versuch, begegnet man sich im Job und das kann für beide sehr unangenehm sein. Es gibt einen Spruch, der sich in dem Fall auf das Modell Friends with Benefits übertragen lässt: Never f*ck die Company!

Aber auch der Punkt von Ben sollte nicht außer Acht gelassen werden. Wie intensiv ist bei einer F+ die Freundschaft und wo liegt der Unterschied zu einer Affäre, wenn es nur um Sex geht?

Es ist ein schmaler Grat zwischen Affäre und Freundschaft Plus, der sich nur schwer definieren lässt. Und wo liegt dabei eigentlich die Grenze zu einer Beziehung? Immer mehr Menschen machen aus ihrer Friends with Benefits etwa Exklusives. Was das bedeutet? Es heißt schlichtweg, dass es keine weiteren Sexpartner gibt.


Punktzahlen im Vergleich


Freundschaft Plus – Erfahrungen in Österreich

Freundschaft Plus ist ein Thema, dem sich sogar Psychologen widmen und bei dem besonders bei jungen Österreichern verschiedene Erfahrungen entstehen. Es gibt allerdings Situationen, die immer wieder vorkommen:

  • Die eigentliche Freundschaft geht dadurch in die Brüche
  • Emotionen kommen einseitig ins Spiel
  • Beide verlieben sich und werden zu einem festen Paar
  • Einer der Beteiligten ist eifersüchtig und ruiniert die F+

Aus dem Grund gibt es vor Beginn einer Freundschaft Plus immer wieder Regeln, die aufgestellt werden. Man einigt sich darauf, eine gesunde Distanz zu wahren, aber am Ende teilt man sich an einem verregneten Tag doch das Bett. Es fühlt sich immerhin vertraut und gut an, die Zeit miteinander zu verbringen. Aber genau an dieser Stelle kann es schon extrem knifflig werden und das wissen viele nicht. In diesem Moment schüttet der Körper Oxytocin aus, das auch als Kuschelhormon bekannt ist. Durch dieses Hormon entsteht eine emotionale Bindung, die gleichzeitig ein Risiko für eine funktionierende Freundschaft Plus darstellt. Eine Situation, die Janine am eigenen Leib erfahren musste.

Janine: „Wir hatten uns ganz klar darauf geeinigt, keine Gefühle zuzulassen und es freundschaftlich zu halten. Jeder konnte daten, wen er wollte, was auch anfangs kein Problem darstellte. Zumindest bis zu dem Tag, an dem er tatsächlich ein Date hatte und ich plötzlich extrem eifersüchtig wurde.

Als das Date sich als miserabel erwiesen hatte, war ich erleichtert. Aber am nächsten Tag veränderte sich alles schlagartig. Wir hatten Sex und unterhielten uns anschließend über alles Mögliche und dann gestand er es mir. Er hatte Sehnsucht nach dem Gefühl, sich zu verlieben und da fiel es mir wie Schuppen von den Augen: Verdammt, ich hatte mich schon längst in ihn verliebt, war aber für ihn definitiv keine Frau für eine Partnerschaft. Aktuell sind wir einfach nur wieder Freunde, aber wenn ich sehe, tut es schon ein bisschen weh.“

Ben: „Meine Freundschaft Plus und ich hatten vorab schon einige Male miteinander geflirtet und kannten uns eine längere Zeit. Da wir aber aufgrund unserer Jobs keine Zeit für eine Beziehung hatten, erschien uns Friends with Benefits als eine gute Option. Und heute? Nun, das Ganze begann vor zwei Jahren und jetzt sind wir offiziell ein Paar.

Wir haben während unserer F+ Zeit festgestellt, dass wir uns wirklich mögen, uns gegenseitig guttun und auch außerhalb des Schlafzimmers ein tolles Gespann sind. Ich würde sagen, wir hatten echt Glück. Ich weiß noch als ich das Arrangement aufgrund meiner Gefühle beenden wollte. Aber sie lächelte mich nur an und beichtete mir, dass sie auch Gefühle entwickelt habe. In dem Moment wussten wir, dass es Zeit für den nächsten Schritt war und den haben wir erfolgreich und gemeinsam gemacht.

Diese beiden Beispiele sind exemplarisch dafür, wie eine Freundschaft Plus ausgehen kann. Allerdings kommt es öfters zu dem Ende, das Janine erlebt hat, während Bens Erfahrung mit viel Glück zu tun hat. Es ist wirklich selten, dass sich beide ineinander verlieben und zu einem Pärchen werden. An Janines Beispiel lässt sich deutlich erkennen, weshalb eine F+ niemals im näheren Umfeld oder gar im Beruf gesucht werden sollte.

Worst Case: Nach dem gescheiterten Arrangement ist ein normaler Umgang miteinander kaum noch möglich. Aus diesem Grund ist empfehlenswert, sich für eine Freundschaft Plus jemanden zu suchen, mit dem man im Alltag sonst nichts zu tun hat.


Unser Tipp
Unbedingt ausprobieren sollten Sie C-Date. In allen Tests gab es viele Punkte und auch bei unseren Nutzern ist das Feedback durchweg positiv. Also unbedingt ausprobieren!

Freundschaft Plus: Do’s and Dont‘s

Eine Frage, die sich viele stellen: Was macht eine Freundschaft Plus aus und was machen Friends with Benefits überhaupt? Planen sie gemeinsame Filmabende? Haben sie lediglich Sex oder unternehmen sie auch etwas mit gemeinsamen Freunden? In der Öffentlichkeit kuscheln? Und ab wann kann man dabei schon von einer Beziehung sprechen?

Achtung: Menschen, deren Freundschaft dir sehr am Herzen liegt, solltest du nicht für eine Freundschaft Plus in Erwägung ziehen. NIEMALS!

Während das gemeinsame Kochen und der Netflix-Abend vollkommen legitim sind, geht es schon zu weit, sich schick anzuziehen und ein nobles Restaurant zu besuchen. Eine Freundschaft + ist etwas Lockeres, was Spaß macht und ungezwungen abläuft.

Es mag zwar toll klingen, aber eine Freundschaft Plus sollte niemals zu etwas Exklusivem werden. Das bedeutet immerhin, dass Treue eine wichtige Rolle spielt. Und wo ist man treu? Richtig, in einer Beziehung. Auch die Zahnbürste des anderen sollte nicht dauerhaft im Badezimmer aufzufinden sein und idealerweise verbringen die Beteiligten nicht andauernd Zeit miteinander. Am Ende könnte es so dann doch passieren, dass sich Gefühle bemerkbar machen und das Arrangement zerstören.

Freundschaft Plus: Welche Dinge sind okay und welche ein No-Go?

  • Regelmäßige Treffen, aber nicht komplett auf andere Dates verzichten
  • Miteinander Spaß haben und das Bett teilen, allerdings nicht mehrere Nächte hintereinander
  • Gelegentliches Schreiben, aber nicht schon morgens danach fragen, wie der andere geschlafen hat
  • Mit Freunden etwas unternehmen, aber niemals als Begleitung für Familienfeiern fungieren
  • Ins Kino gehen oder einen Filmabend zu Hause veranstalten, jedoch keine gemeinsamen Wochenendtrips planen

Janine: „Als alles anfing, war es wirklich entspannt. Wir trafen uns gelegentlich und landeten dabei immer im Bett. Aber irgendwann fing ich an, ihm von meinem Tag und meinen Gedanken zu erzählen. Obendrein schrieb ich ihm andauernd, um zu wissen, was er macht und wer bei ihm ist. Zu Beginn alberten wir herum und stellten uns scherzhaft vor, wie unsere Familienplanung aussehen würde. Ich merkte gar nicht, dass ich mich nach und nach wie seine Freundin verhielt und ihn damit eingeengt habe. Damit es funktioniert, muss man wirklich zwischen Emotionen und Spaß unterscheiden können.

Ben: „Es lief von Anfang an einfach perfekt und ich mochte es, mit ihr zu schreiben. Sie ging mir auch nie auf die Nerven oder wollte zu viel wissen. Wir sind eben beide vom Charakter her sehr locker und nicht die Art Mensch, die zum Klammern neigt. Dass das echt stressig sein kann, wenn die F+ plötzlich die Freundin spielt, kann ich mir durchaus vorstellen. Man geht ja eben dieses Modell ein, um das alles nicht zu haben. Wenn sich, wie in unserem Fall, nicht beide verlieben, sollte die Freundschaft mir Vorzügen in meinen Augen beendet werden.

Bei einer Freundschaft Plus täglicher Kontakt?

Eine Frage, die sich pauschal nicht beantworten lässt und bei der es eine Rolle spielt, wie der Kontakt vorher verlief. Haben sich die Beteiligten auch vorher schon regelmäßig gesehen und ergänzen die Freundschaft um den Faktor Sex, bleibt alles beim Alten. Gemeinsame Abende mit Freunden enden in dem Fall lediglich mit der Frage, wo man gemeinsam den Abend ausklingeln lässt. Entsteht eine Freundschaft Plus allerdings mit jemand Unbekannten, sollte es vermieden werden, täglich in Kontakt zu treten.

Neue Dine sind aufregend und wollen in vollen Zügen ausgekostet werden. Da ist es ganz normal, dass die Lust auf Sex mehrmals wöchentlich ausgelebt werden möchte. Sollte sich dieser Zustand nach ein paar Monaten nicht verändern und der erste Gedanke am Morgen gilt der Bekanntschaft mit Vorzügen, hat die Gefühlsfalle längst zugeschnappt. Deshalb ist in dem Fall wichtig, von vornerein eine gesunde Distanz zu wahren.

Janine: „Irgendwann war ich an dem Punkt angelangt, an dem ich nicht mehr einschlafen konnte, ohne ihm vorher zu schreiben. War er nicht bei mir, fühlte ich mich irgendwie allein und spätestens da hätte ich merken müssen, dass es mehr ist. In solchen Momenten habe ich mich immer selbst belogen und mir gesagt, wir seien nur Freunde. Natürlich war das absoluter Nonsens, denn bevor es mit uns losging, schrieben wir auch nur sporadisch und das stellte kein Problem für mich dar.

Ben: „Es war wirklich easy. An manchen Tagen hatten wir von früh bis spät Kontakt und dann wieder eine Woche gar keinen. Allerdings hat sich das auch während unserer Beziehung nicht geändert, was uns nicht gerade zum Paradebeispiel macht. Aber davon abgesehen, bin ich der Meinung, dass der tägliche Kontakt zu einer F+ kein Muss ist. Sonst wird es irgendwann Routine und verliert damit den besonderen Reiz. Aber gerade das macht Friend with Benefits doch am Ende aus: Dass es nicht zum Standard wird und immer eine Prise Nervenkitzel beinhaltet.



Freundschaft Plus vs. Affäre: Wo ist der Unterschied?

Eine gute Frage, denn zwischen einer Affäre und einer Freundschaft Plus liegt nur ein schmaler Grat.  Selbst bei einer Affäre kann es dazu kommen, dass sich Gefühle entwickeln. Allerdings ist die Ausgangssituation in beiden Fällen eine andere:

Bei einer Affäre steht der Sex im Mittelpunkt, während eine Freundschaft Plus eben auch eine platonische Freundschaft beinhaltet. Es gibt sogar Menschen, die behaupten, dass der Begriff „F+“ lediglich ein trendiger Name für eine Affäre sei oder von denen genutzt wird, die nicht zugeben möchten, dass sie sich in einer Beziehung befinden.

Janine: „Bei einer Affäre geht es doch im Prinzip nur um den reinen Sex. Die Person an sich interessiert mich in dem Moment herzlich wenig. Es ist mir egal, wie es ihm geht oder was er so in seinem Alltag erlebt. Bei einer Freundschaft Plus weiß ich allerdings mehr über ihn. Ich kenne sein Privatleben und finde es schön, auch außerhalb des Schlafzimmers Zeit mit ihm zu verbringen.

Ben: „für mich liegt der Unterschied klar auf der Hand. Bei einer Affäre habe ich hauptsächlich Sex und unterhalte mich nur wenig. Bei einer Freundschaft Plus pflege ich eine Freundschaft und erweitere sie um den Faktor Sex.

Fazit:

Mit der Freundschaft Plus hat sich ein neues „Beziehungsmodell“ zwischen zwei Menschen entwickelt. Sofern beide wissen, was sie wollen, kann sie problemlos funktionieren – allerdings kommen bei einer F+ viel schneller Gefühle als bei einer Affäre zustande. Aus dem Grund sollte davon abgesehen werden, sich im näheren Umfeld nach jemandem für eine Freundschaft mit besonderen Vorzügen umzuschauen. Am besten wird das Gegenüber für eine Freundschaft Plus beispielsweise über das Internet gesucht. Eine Option, die hervorragend funktioniert und mit der sich leicht jemand finden lassen sollte.



Testergebnisse

Bekannteste Sexdating App in Österreich
9,5

  • Hohe Frauenquote
  • Frauen können C-Date kostenlos nutzen
  • Sex Dates per App vereinbaren möglich
  • Hohe Aktivität der Nutzer
  • Diskret und Anonym
Beliebte und Bekannte Sexdating Seite
9,4

  • Registrierung schnell und einfach
  • Kostenlos testen möglich
  • Fremdgehen69 Nutzer zeigen hohe Aktivität
  • Live-Cam-Chats sorgen für zusätzliche Abwechslung
  • Detaillierte Suchfilter (z.B. BH Größe)
Beliebte Casual Dating Seite in Österreich
7,7

  • Frauenanteil von mehr als 50 Prozent
  • Bequemes Mobil-Dating dank responsiver App
  • Viele aktive Nutzer dank starker Werbeaktivität in Österreich
  • Jeder kann kostenlos Nachrichten senden
Größte Sex-Community in Österreich
4,9

  • Kostenlos nutzbares Sexforum mit bis zu 7000 neuen Postings pro Woche
  • Sehr aktive Erotik-Community
  • Auslebung von speziellen Fetischen möglich
  • Joyce-App macht Umkreissuche möglich